Interpulse

Interpulse-Schweißverfahren - Optimale Schweißqualität!

Neue Maßstäbe werden beim Aluminium- und Edelstahl-Schweißen gesetzt. Den Grundimpulsen ist ein zweiter Impulsprozess überlagert. Alle Merkle PulseARC Schweißanlagen können mit dem Interpulse-Verfahren ausgestattet werden (Option).

Das Interpulse-Verfahren:

  • Nahtschuppung und optische Nahtqualität sind
    vergleichbar mit der TIG-Schweißung.
  • Schweißgeschwindigkeit wie beim MIG-Schweißen.
  • Exakte Beeinflussung der Nahtschuppung.
  • Geringe Wärmeeinbringung in die Schweißnaht.
  • Geringer Verzug der Werkstücke.
  • Optimale Ergebnisse bei schwierigen Steig- und
    Fallnähten.
  • Einfachste Bedienung mit nur einem Potentiometer
    (verschiedene Impulsparameter werden automatisch
    angepasst).

Stromprogramm:

Mit der Stromprogramm-Funktion wird ein erhöhter Start strom aktiviert. Besonders beim Aluminium-Schweißen können so Bindefehler durch zu geringe Ströme beim Schweißbeginn vermieden werden. Ein Absenken des Schweißstroms zum Füllen des Endkraters sowie der Endstrom sind ebenfalls einstellbar. Beim Hochleistungsschweißen wird der Startstrom geringer als der Schweißstrom gewählt, um einen sanften Start zu gewährleisten.